Gold-Inlays

Overlays aus Goldlegierung. Mit freundlicher Genehmigung der Verlages Neuer Merkur und des Autors.

Wegen ihrer besonderen Stabilität und Festigkeit finden Inlays aus Goldlegierungen ihre Verwendung zumeist in Bereichen, in denen die Zähne größeren Belastungen ausgesetzt sind. Goldinlays werden bei kleineren Defekten einzelner Kauflächen, oder zum Austausch von Amalgamfüllungen gewählt.
Zur Verbesserung der Kauflächenfunktion oder zur Beseitigung von Zahnfehlstellungen setzt man den etwas größeren Verwandten des Inlays ein: Das sogenannte Onlay oder Overlay. Ebenfalls aus Goldlegierung angefertigt, bedeckt es die Kaufläche größtenteils oder vollständig. Dies gibt dem Zahnarzt und Zahntechniker die Möglichkeit, die Kaufunktion einzelner Zähne oder, wenn nötig, des gesamten Kausystems zu verbessern.