Inlays

Overlays aus Goldlegierung. Mit freundlicher Genehmigung der Verlages Neuer Merkur und des Autors.

Einlagefüllungen, Inlays genannt, sind die laborgefertigte, hochwertige Alternative zu Amalgamfüllungen. Sie werden meist zur Behebung von Kauflächendefekten bei ansonsten gesunden Zähnen verwendet.
Zur Gattung der Inlays, rechnet man auch die sogenannten Onlays, die die gesamte Kaufläche eines Zahnes ersetzen können. Onlays verwendet man, um Funktionsstörungen im Bereich der Kauflächen zu bekandeln und das harmonische Zusammenspiel zwischen Kiefergelenk, Ober- und Unterkiefer zu optimieren. Derartige Behandlungskonzepte werden unter dem Oberbegriff Gnathologie zusammengefasst.
Inlays und Onlays können sowohl aus Goldlegierungen, als auch aus zahnfarbenen und damit unsichtbaren keramischen Materialien hergestellt werden. Besonders im sichtbaren Bereich der vorderen Backenzähne werden aus kosmetischen Gründen meist Keramik- Inlays gewünscht.